E-Mail-Marketing & Newsletter Tools

E-Mail-Marketing ist ein Teil des Online-Marketings und heutzutage kaum noch wegzudenken. So gut wie jedes Unternehmen setzt auf diese wirkungsvolle Maßnahme im Marketing. Doch welche Vorteile bietet E-Mail-Marketing und warum sollten Unternehmer:innen nicht darauf verzichten? Darüber informieren wir dich in diesem Blogbeitrag!

Warum E-Mail-Marketing?

Warum sollten Unternehmer:innen auf E-Mail-Marketing setzen? Ganz einfach – es bietet viele Vorteile! Kund:innen können direkt angesprochen und zu Reaktionen aufgefordert werden – zum Beispiel zum Besuch der Website oder zum Kauf von Produkten. Mit E-Mail-Marketing kann eine große Personenanzahl zielgenau erreicht werden und darüber hinaus ist es auch noch kostengünstig.
Auch Statistiken zeigen, dass E-Mail-Marketing eine der erfolgreichsten Marketing Maßnahmen ist. Daher setzen auch so gut wie alle Unternehmen auf E-Mail-Marketing.

Folgende Vorteile bietet E-Mail-Marketing:

  • E-Mail-Marketing Kosten
    Im Gegensatz zu herkömmlichen Marketing Maßnahmen wie Plakaten oder Postwurfsendungen ist E-Mail-Marketing der klare Gewinner betreffend der Kosten. Mit E-Mail-Marketing kann eine Vielzahl an Empfänger:innen erreicht werden und die Kosten für die Umsetzung sowie für das Versenden sind gering.
  • E-Mail-Marketing Messbarkeit
    Mithilfe von professionellen E-Mail-Marketing Tools kann der Erfolg von Kampagnen exakt gemessen werden. So kann beispielsweise festgestellt werden, wie viele Empfänger:innen die E-Mail geöffnet haben oder wie viele auf einen Link geklickt haben. Infolgedessen kann ermittelt werden, welche Kampagnen erfolgreich waren und welche eher weniger.
  • E-Mail-Marketing Dialog
    Beim E-Mail-Marketing haben die Empfänger:innen die Möglichkeit direkt auf die erhaltenen E-Mails zu antworten, somit wird ein Medienbruch verhindert und das Agieren für die Empfänger:innen vereinfacht.
  • E-Mail-Marketing Traffic
    Wird E-Mail-Marketing richtig eingesetzt, erhöht dieses den Traffic für Websiten und Onlineshops. Für gewöhnlich ist auch die Conversion Rate relativ hoch.
    (Exkurs: Conversion Rate = Anzahl der Käufer / Anzahl der Besucher * 100)
  • E-Mail-Marketing Aktualität
    Durch den Versand und die unmittelbare Zustellung der E-Mail nur wenige Sekunden später, sind die Empfänger:innen immer auf dem neusten Stand. Es gibt keine Zeitverzögerung, wie beispielsweise beim Versenden von Postwürfen.
  • E-Mail-Marketing Kundenbindung
    Mit E-Mail-Marketing können Sie dazu beitragen, eine langfristige Kundenbindung aufzubauen und diese zu stärken, da dies den gesamten Kundenlebenszyklus abdeckt – von der Willkommens-Mail zu Beginn, über regelmäßige Newsletter, Geburtstagsmail bis hin zur Reaktivierung von inaktiven Kund:innen.

Was ist E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing ist Teil des Onlinemarketings. Unter E-Mail-Marketing versteht man die gezielte Kommunikation mit Kund:innen per Mail. Darunter fallen alle E-Mails wie zum Beispiel Transaktionsmails, Triggermails, Newsletter und vieles mehr.

Was bedeutet Newsletter?

Newsletter sind eine Form des E-Mail-Marketings. Mit Hilfe von E-Mail-Marketing Tools werden regelmäßig E-Mails an Abonnent:innen versendet. Dabei werden Kund:innen über Neuigkeiten informiert wie beispielsweise die Vorstellung von neuen Produkten, aktuelle Aktionen oder auch über News im Unternehmen.

Newsletter Versand – rechtliche Grundlage

Newsletter dürfen nicht einfach an eine beliebige Liste mit E-Mail-Adressen gesendet werden, es müssen dabei einige rechtliche Rahmenbedingungen beachtet werden.

Anmeldung bei einem Newsletter

Die Newsletter Anmeldung kann direkt auf der Website, wie zum Beispiel auf der Startseite, eingebaut werden. Eine andere Möglichkeit wäre, das Anmeldeformular zum Newsletter auf einer Landingpage einzubauen. Meldet sich eine Person über dieses Formular zu einem Newsletter an, muss an diese Person eine Double-Opt-In E-Mail versendet werden.

Double-Opt-In Verfahren

Beim Double-Opt-In Verfahren erhält die sich soeben zum Newsletter angemeldete Person eine E-Mail, bei der sie die Anmeldung bestätigen muss. Durch den Klick auf einen Link in der E-Mail stimmt die Person ausdrücklich dem Erhalt von Newslettern zu. Sobald die Person auf diesen Link geklickt hat, darf sie Newsletter erhalten. Aufgrund dieser rechtlichen Grundlage darf der Newsletter Verteiler nur aus Kontakten bestehen, welche ausdrücklich dem Erhalt von Mails zugestimmt haben.

Datenschutzerklärung & Impressum

Um einen DSGVO-konformen Newsletter zu versenden, muss bei jeder E-Mail das Impressum angegeben werden bzw. ein Link dorthin. Ein Link zur Datenschutzerklärung kann freiwillig eingefügt werden.

Newsletter Abmeldung

Ein DSGVO-konformer Newsletter muss immer einen Abmeldelink enthalten. Dieser ist meist im Footer von E-Mails eingebettet. Empfänger:innen müssen sich über diesen Link einfach und ohne großen Aufwand, mit nur zwei Klicks, vom Newsletter abmelden können.

Newsletter erstellen – Tipps für den Aufbau

Einen Newsletter zu erstellen ist im Prinzip nicht schwer, dennoch sollten Kampagnen geplant und gut durchdacht werden, um den Empfänger:innen einen Mehrwert zu bieten und das Beste aus jedem Newsletter herauszuholen.

Ansprechende Betreffzeilen formulieren

Bekanntlich zählt der erste Eindruck – so auch bei Newslettern und E-Mails. So wirkt sich der Betreff auch direkt auf die Öffnungsrate aus. Ist dieser ansprechend und interessant, werden die Empfänger:innen die E-Mail eher öffnen. Vorsicht ist jedoch bei einigen Wörtern oder Zeichen geboten. Denn „gratis“, „“€€€“ oder „$$$“ können dazu führen, dass die versendeten E-Mails im Spamordner landen.

Call to Action

Je nachdem, was mit der E-Mail Kampagne erreicht werden soll, sind Call to Actions essenziell. Call to Actions werden eingesetzt um die Empfänger:innen zu einer Aktion aufzufordern (zum Beispiel ein Produkt zu kaufen). Call to Actions können in Form von Buttons oder Links dargestellt werden und zur eigenen Website oder zum eigenen Shop weiterleiten.

Bilder

Ganz nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ sollten immer Bilder oder sonstige grafische Elemente in einem Newsletter verwendet werden. Bilder stechen direkt ins Auge, auch wenn beispielsweise der Text nicht gelesen wird. Mit tollen und interessanten Bildern kann die Aufmerksamkeit der Empfänger:innen gewonnen werden und dazu führen, dass auch der Text gelesen wird.

Videos

Beim Einbinden von Videos in einem Newsletter ist Vorsicht geboten. Aufgrund der Größe kann die E-Mail als Spam markiert werden und bei den Empfänger:innen im Spamverdacht Ordner landen. Daher sollten Videos am besten nur per Link eingebunden werden und dann beispielsweise zu YouTube weiterleiten.

Personalisierung

Mit diversen Newsletter Tools, wie beispielsweise mit Sendinblue können Newsletter und E-Mails personalisiert werden. Am besten werden die Empfänger:innen bereits in der Betreffzeile persönlich angesprochen. So wird diesen das Gefühl gegeben, ein besonderer Kontakt zu sein und die Interaktion kann dadurch erhöht werden.

E-Mail-Marketing DOs & DON’Ts

Im E-Mail-Marketing gibt es einige Dos & Don’ts zu beachten, die wichtigsten haben wir euch hier zusammengefasst:

DOs

  • visuelle Elemente einbauen
  • interessante Infos = Mehrwert für Leser:innen schaffen
  • Personalisierungen
  • responsives Design
  • Call to Actions
  • „weniger ist mehr“ = auf das Wichtigste fokussieren
  • 2-3 verschiedene Themen pro Newsletter

DONT’s

  • auf E-Mail-Marketing verzichten
  • kein Double-Opt-In verwenden
  • Wörter oder Zeichen in der Betreffzeile (gratis, €€€, $$$) = Spamfalle
  • gekaufte E-Mail Adresslisten
  • zu viel Inhalt / Themen in einem Newsletter

Warum Sendinblue als Newsletter Tool verwenden?

Wir setzen bei EINSigartig auf das Newsletter Tool „Sendinblue“.

  • Sendinblue ist ein europäisches Newsletter Tool und entspricht somit den Datenschutzbestimmungen in der EU und kann somit in Österreich ohne Bedenken eingesetzt werden.
  • Sendinblue ist übersichtlich, benutzerfreundlich und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Das Newsletter Tool Sendinblue bietet eine Vielzahl an vorgefertigten Vorlagen, eigene Vorlagen im Design des Unternehmens können mit geringem Aufwand selbst erstellt und verwendet werden.
  • Websiten oder Online Shops (WordPress, WooCommerce) können mit Sendinblue verbunden werden.
  • Die Personalisierungsmöglichkeit hilft dabei, Kund:innen individuell und persönlich anzusprechen.
  • Falls Probleme auftreten, steht ein deutschsprachiger Support zur Verfügung und reagiert innerhalb von 48 Stunden.

Fazit E-Mail & Newsletter Marketing

Newsletter Marketing ist definitiv ein wichtiges und effektives Tool für Unternehmen. Auch wenn es einen zusätzlichen Aufwand darstellt, sollte nicht darauf verzichtet werden, da es viele Vorteile bietet.

HEY! Konnten wir mit diesem Blogbeitrag nicht all deine Fragen zum Thema Newsletter Marketing klären? Oder hättest du gerne ein unverbindliches Angebot für die Einrichtung oder Betreuung für das Newsletter Tool Sendinblue? Dann kontaktiere uns gerne unter hey@einsigartig.at oder schreib uns über Facebook oder Instagram!

Vorheriger Beitrag
Was muss ein gutes Branding beinhalten?
Nächster Beitrag
Guerilla Marketing
Menü